DeltaRay one GPS-aktivierte SAFE Plus Upgrade

DeltaRay one GPS-aktivierte SAFE Plus Upgrade
Artikel-Nr.: EFL9512
Lagerbestand: Lagerbestand nicht Lager, Liefertermin voraussichtlich 3-8 Tage
SFr. 67.90
zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Einfaches Upgrade auf die SAFE Plus GPS-aktivierte Drohnen-Technologie für Delta Ray ONE

Mit der einfachen und schnellen Installation der optionalen GPS-Moduls erhältst Du den nächsten Level des autonomen Flug- und Leitsystems, welche es noch einfacher machen das Fliegen zu lernen. Diese Funktionen sind auch besonders hilfreich wenn Du einmal FPV (First Person View) fliegen möchtest. Mit dem SAFE Plus Upgrade bekommst Du:

  • AUTOLAND

  • Wird die AutoLand Funktion durch das Gedrückt-Halten der entsprechenden Taste aktiviert, dann setzt der Delta Ray One zu einem stabilisierten Landeanflug an, um autonom in der Nähe des GPS-Initialisierungspunktes zu landen. Dabei kannst Du das Modell immer noch etwas steuern, um etwaige Hindernisse zu umfliegen oder die Richtung des Landeanflugs zu verändern während das System den Rest macht, um eine sichere Landung durchzuführen. Mit Verbesserung Deiner Flugfertigkeiten und wachsendem Vertrauen in Deine eigenen Fähigkeiten kannst Du mehr und mehr Funktionen beim Landeanflug übernehmen bis Du irgendwann bei der Landung vom System keine Unterstützung mehr brauchst.

  • Automatische Warteschleife
  • Diese sehr hilfreiche SAFE Plus Funktion erlaubt es Dir kurzzeitig eine „Pause“ einzulegen, indem das Modell in einer GPS unterstützen Warteschleife kreist. Die Funktion wird durch ein kurzes Drücken des entsprechenden Knopfes aktiviert und das Modell fliegt zurück zum GPS-Initialisierungspunkt. Bei Erreichen geht es in einen Kreisflug über und verbleibt darin, bis der Modus durch ein neuerliches Drücken der Taste beendet wird. Diese Funktion ist ein sicherer Weg um beispielsweise den Sender an einen Freund zu übergeben oder die Kontrolle über das Modell wiederzuerlangen, wenn Du es aus den Augen verloren hast.

  • Virtuelle Flugraumbegrenzung
  • Es kann leicht passieren, dass ein Flugmodell einmal zu weit wegfliegt. Mit der virtuellen Flugraumbegrenzung (Virtual Fence) hast Du diese Sorge nicht mehr denn sie generiert eine unsichtbare Barriere, über welche Dein Modell nicht hinausfliegen wird. Wenn Dein Modell diese Grenze erreicht dreht es automatisch um und fliegt wieder zurück zum GPS-Initialisierungspunkt. Dort angelangt wird es mit den Flügeln wackeln um Dir anzuzeigen, dass Du wieder die Kontrolle hast.